Räucherfisch in Ghana

·
Bis heute ist Fisch eine der wichtigsten tierischen Nahrungsmittel in Ghana. Drei Viertel des heimischen Fangs werden lokal verbraucht.
Etwa zwei Millionen Ghanaer leben von der Fischerei – zehn Prozent der Bevölkerung.
Es gibt etwa 300 Anlegestellen an der 550 Kilometer langen ghanaischen Küste.

Ein Großteil des Fisches kommt geräuchert auf die Märkte.
Meist passiert das direkt nach dem Fang in kleinen Familienbetrieben.

https://de.wikivoyage.org/wiki/Ghana

Auf großen Gestellen wird der Fisch ausgelegt.



Vor dem räuchern wird noch einmal kontrolliert.



Anschließend geht es zum Räucherofen.



Je nach dem mit welchem Holz und Kräutern geräuchert wurde, entsteht Räucherfisch von sehr lecker bis (für uns) gewöhnungsbedürftig.

30.12.19 16:15, kommentieren

Zwischen den Jahren

·
Zwischen den Jahren ist immer so eine Zeit wo man in ruhigen Stunden, wenn die Hektik des Tages nachgelassen hat, ins grübeln kommt. Zumindest mir geht's so. Was war gut am alten Jahr, was hat gar nicht geklappt? Kann gut sein, bringt aber eigentlich nichts. Das Vergangene lässt sich nicht mehr rückgängig machen, also auf zu neuen Erfahrungen.

Allen MitleserInnen hier wünsche ich ...

1 Kommentar 23.12.19 22:54, kommentieren

Grippe!

1 Kommentar 23.12.19 17:31, kommentieren


Werbung