Räucherfisch in Ghana

·
Bis heute ist Fisch eine der wichtigsten tierischen Nahrungsmittel in Ghana. Drei Viertel des heimischen Fangs werden lokal verbraucht.
Etwa zwei Millionen Ghanaer leben von der Fischerei – zehn Prozent der Bevölkerung.
Es gibt etwa 300 Anlegestellen an der 550 Kilometer langen ghanaischen Küste.

Ein Großteil des Fisches kommt geräuchert auf die Märkte.
Meist passiert das direkt nach dem Fang in kleinen Familienbetrieben.

https://de.wikivoyage.org/wiki/Ghana

Auf großen Gestellen wird der Fisch ausgelegt.



Vor dem räuchern wird noch einmal kontrolliert.



Anschließend geht es zum Räucherofen.



Je nach dem mit welchem Holz und Kräutern geräuchert wurde, entsteht Räucherfisch von sehr lecker bis (für uns) gewöhnungsbedürftig.

30.12.19 16:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen


Werbung